Lektion 2: Behalte die roten Dreien im Auge


| Spiele Palast 0
Lektion 2: Behalte die roten Dreien im Auge

Ob online oder offline – es lohnt sich, die ungefähr erreichten Punkte der Gegnerpartei mit den eigenen zu vergleichen. Rote Dreien wiegen da besonders schwer. Sie können zufällig jedem begegnen, der vom Talon zieht. Die rote Drei wandert automatisch auf die jeweilige Meldefläche und der Spieler kann erneut ziehen. Das kann ein Segen sein, denn jede rote Drei bringt am Rundenende 100 Punkte. Doch wenn deine Gegner sie erhalten, solltest du sie im Hinterkopf behalten und auf möglichst viele Punkte spielen.


Nicht ausruhen

Wenn du schon früh im Spiel die eine oder andere rote Drei bekommst, solltest du dich nicht auf diese Punkte verlassen. Du bekommst sie nur, wenn deine Partei auch eine Meldung gespielt hat! Alle Punkte, die die roten Dreien bringen könnten, werden sogar zu Minuspunkten, wenn deine Partei bis zum Rundenende nicht mindestens einmal mit Handkarten melden konnte!

Rote Dreien beim Gegner

Wenn noch nicht alle roten Dreien gefunden sind, kannst du darauf hoffen, dass sich die roten Dreien gleichmäßig verteilen. Besser wäre es, möglichst viele Punkte zu erspielen. Sollten alle roten Dreien bei der Gegenpartei landen, musst du dich wirklich ranhalten! Denn für alle vier roten Dreien gibt es am Rundenende noch mal 400 Bonuspunkte und unterm Strich haben deine Gegner dir nun mindestens 800 Punkte voraus! Aber das kannst du noch wettmachen.

Canasta-Spielfeld: 4 rote Dreien beim Gegner
Alle roten Dreien beim Gegner – werden es 800 Bonuspunkte?

Karten verfolgen – Punkte erspielen

Bei Canasta zählt jede ausgespielte Karte. Aber durch Canastas und durchs Ausmachen kannst du Boni einsacken, die dich auch aus einer Bredouille retten können.

Du solltest abwägen, was mit deinen Handkarten, dem Ablegestapel und den bisherigen Meldungen überhaupt geht – echte oder unechte Canasta oder doch lieber ein schnelles Ende?

Canasta-Spielfeld: 7er-Canasta sichern
Der Gegner hat 800 Bonuspunkte sicher. Also nutze die abgelegte Karte für ein natürliches Canasta!

Üblicherweise gibt es in Canasta jeden Rang achtmal. Wenn deine Partei schon sechs Karten eines Ranges ausliegen hat, und deine Gegner nicht die anderen beiden Karten dieses Ranges gemeldet oder abgeworfen haben, kann es sich lohnen, noch ein, zwei Züge abzuwarten. Sollte die Karte bei dir auftauchen, hast du 500 Punkte durch ein echtes Canasta und musst nur noch 300 gutmachen. Das wäre z. B. ein unechtes Canasta. Lass dir dafür aber nicht zu viel Zeit. Sonst sammelt deine Gegenpartei in der Zwischenzeit noch mehr Punkte!

Zwar gibt es jeden Rang achtmal, allerdings umfassen die wilden Karten einen Rang und vier Joker, also zwölf Karten insgesamt. Je nach deiner Spielsituation ist es vielleicht wahrscheinlicher, dass du mit wilden Karten mehrere Meldungen zu unechten Canastas vervollständigen kannst. Drei unechte Canasta punkten schon stärker als die vier roten Dreien. Und die Kartenwerte der gemeldeten Karten werden ja sowieso gezählt.

Kartenränge und ihre Punktwerte in Meldungen beim Canasta
So viel zählt jede einzelne gemeldete Karte. Boni für Canasta und rote Dreien kommen noch dazu!

Augen auf und durch

Wenn es nicht so aussieht, dass du das Ruder wieder herumreißen könntest, kannst du immer noch Schadensbegrenzung vornehmen. Denn je weniger Punkteabstand zwischen deiner und der Gegenpartei liegt, umso leichter kannst du in der nächsten Runde aufholen.

Um eine schwache Runde schnell zu beenden, brauchst du ein Canasta, möglichst viele gemeldete Karten – auch in kleinen Meldungen – und solltest, so sobald es geht, ausmachen. So wird die Zeit begrenzt, in der die Gegenpartei weitere Punkte anhäufen kann, und du verschaffst deiner Partei noch einmal 100 Punkte. Vergiss dabei im 4-Spieler-Modus deinen Teampartner und seine Handkarten nicht, sonst kann es auch nach hinten losgehen!


Mit diesen Hinweisen solltest du rote Dreien im Griff haben. Für noch mehr Tipps und Taktiken kannst du dich bei unseren Canasta-Lektionen umsehen. In unserer Canasta-Schule haben wir übrigens sämtliche Informationen gesammelt.